Bericht

Palästinensische Filmtage 29./30.11.2017 in Wien

Die Palästinensischen Filmtage 2017 waren ein voller Erfolg. An den beiden Veranstaltungstagen konnten insgesamt 400 BesucherInnen begrüßt werden. Die Regisseure von zwei der vier gezeigten Filme (Franziska Schaffner von „Blumen zwischen Trümmern“ und Al Malik AbouSidu von „Fish Less Sea“) waren persönlich anwesend und nahmen an Podiumsdiskussionen teil. Sämtliche gezeigten Filme waren jüngsten Herstellungsdatums und österreichische Uraufführungen. Die Reaktionen des Publikums waren recht positiv, bemerkenswert war auch die Tatsache, dass das Publikum hinsichtlich Herkunft, Alter und Gender ziemlich gemischt war.

Veranstaltungsort: Urania

Projektteam: Fritz Edlinger, Susi Anderle und Al Malik AbuSidu

Veranstalter: Gesellschaft für Österreichisch-Arabische Beziehungen

Sponsoren: Palästinensische Ärzte- und Apothekervereinigung Österreich und Österreichisch-Arabisches Begegnungszentrum

Zum Abschluss soll auch betont werden, dass die Veranstalter mit einem äußerst geringen Budget (knapp über EUR 6.000,--) das Auslangen gefunden haben, was nur durch den Einsatz eheramtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich gewesen ist. Diesen soll bei dieser Gelegenheit nochmals gedankt werden.

Der Erfolg dieser beiden Filmtage hat uns bestärkt, für November 2018 bereits eine Palästinensische Filmwoche, welche in Wien und Graz stattfinden soll, zu organisieren. Danach soll jedes Jahr in der letzten Novemberwoche eine Palästinensische Filmwoche stattfinden. Die Vorbereitungen für 2018 haben bereits begonnen!

Fritz Edlinger/13.12.2017